Foto: Jens Doden

Oberliga
Freitag, 01.09.2023 15:57 Uhr | Ingo Poppen

„Erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, das durch Kleinigkeiten entschieden wird“

Emder Mittelfeldspieler Tobias Steffen hofft auf Kickers-Sieg in Schöningen

Das Testspiel beim TuS Pewsum verfolgte Tobias Steffen am Dienstagabend von der Ersatzbank aus - in Sneakern statt in Fußballschuhen. Für den Mittelfeldspieler von Kickers Emden war der Arbeitstag bereits vor dem Anpfiff beendet: Gemeinsam mit dem angeschlagenen David Schiller hatte der 31-Jährige vor der Partie intensive Läufe absolviert - zum Einsatz kam er nicht. „Das war mit dem Trainerteam so abgesprochen“, sagt Steffen, der bei den Emdern zu den Dauerbrennern gehört und in der Krummhörn eine Pause erhielt.

Der Ostfriese stand in jedem der bisherigen fünf Kickers-Pflichtspiele von Beginn an auf dem Platz - und begeisterte die Fans mit klugen Pässen, präzisen Standards und sehenswerten Treffern. Seine gute Form will Steffen am Samstag bestätigen, wenn die Emder beim FSV Schöningen antreten (16 Uhr). „Ich erwarte ein Spiel auf Augenhöhe, in dem Kleinigkeiten den Unterschied machen werden - aber natürlich wollen wir das Spiel gewinnen.“

Die Emder machen sich am Samstagmorgen auf den Weg ins knapp 350 Kilometer entfernte Schönlingen - und wissen genau, was sie erwartet. Und vor allem, wer. „Mit der Verpflichtung von Christian Beck ist dem FSV aus meiner Sicht der beste Transfer der Liga gelungen“, sagt Tobias Steffen. Der inzwischen 35-jährige Torjäger, der unter anderem jahrelang für den 1. FC Magdeburg in der 2. Bundesliga und der 3. Liga am Ball war, wechselte im Sommer vom Nordost-Regionalligisten BFC Dynamo nach Schöningen. „Er kann in jeder Situation ein Tor machen. Da müssen wir von Beginn an achtsam sein“, sagt Steffen.

Seine Qualitäten stellte der FSV-Angreifer am vergangenen Sonntag eindrucksvoll unter Beweis: Mit einem Dreierpack führte Beck sein Team quasi im Alleingang zum 3:2-Auswärtssieg in Eilvese. Für den FSV war es der erste Erfolg nach zuvor zwei Unentschieden und einer Niederlage. „Schöningen ist nicht optimal gestartet, hat aber eine gute Truppe“, so Steffen. „Die dürfen wir keinesfalls unterschätzen.“

Der Taktgeber im Kickers-Mittelfeld weiß aber auch um die Stärken seiner Mannschaft. „Dafür, dass wir erst seit acht Wochen zusammen trainieren und ein neues System spielen, finde ich unsere Entwicklung absolut positiv“, sagt Steffen. „Natürlich gibt’s noch Verbesserungspotenzial, aber wir sind auf dem richtigen Weg.“ Fortschritte hat der 31-Jährige vor allem im Verhalten gegen den Ball festgestellt: „Wir standen im Pokalspiel gegen Celle defensiv sehr gut und haben bis auf das Elfmetertor keine Chance zugelassen. Daran müssen wir in den nächsten Spielen anknüpfen.“

Eine gute Struktur in der Defensive ist für Steffen die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Partie beim letztjährigen Tabellenfünften. „Wir müssen kompakt stehen und in den Zweikämpfen dagegenhalten“, fordert er. „Offensiv haben wir genügend Qualität, um ein paar Tore zu schießen.“ Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass daran dann auch Emdens Nummer 10 beteiligt sein wird.

FSV Schöningen

1. Mannschaft

3:1 (1:1)

Kickers Emden

1. Mannschaft

88'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
68'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
64'
Gelbe Karte
Gelbe Karte
57'
Tor
Tor
47'
Tor
Tor
45'
Tor
Tor
14'
Tor
Tor
Aufstellung
: Edelmann, Reiche, Martinowski, Lutz, Arnold, Bremer, Niemann, Üzümcü, Amin, Beck, Kühle
BSV: Onken, Stöhr, Eilerts, Dassel, Kaissis, Steffen, Siderkiewicz, NDiaye, Schiller, Steffens, Abbey